Von: Franziska Männl

Die Seminargruppe Neustadt verbrachte am 15. und 16.01.2010  ein gemeinsames Wochenende mit dem Religionsseminar aus Straubing am Schloss Spindelhof in Regenstauf.

Die zwei Tage standen ganz im Zeichen des Spieles im Unterricht.


Als die Referendare zusammen mit Frau Kusche am Spindelhof ankamen, fand zunächst eine kurze Kennenlernphase mit den Religionsreferendaren statt. Nach einem gemeinsamen Abendessen begann dann auch die erste Arbeitsphase. Frau Kusche und Herr Adam, der Seminarlehrer für Religion, gestalteten gemeinsam das Abendprogramm und stellten den Anwesenden zahlreiche Spiele und Aktivierungsübungen für den Schulalltag vor, bei denen die Referendare in die Rolle der Schüler schlüpften und sich in den einzelnen Übungen probierten.

Im Anschluss daran fand ein gemütlicher Abend in den Gemeinschaftsräumen des Schloss Spindelhofs statt. Man lernte die andere Seminargruppe besser kennen und lachte gemeinsam noch spät bis in die Nacht.

Am nächsten Morgen hieß es dann bald wieder aufstehen und es stand Besuch von Herrn Weng, einem Gymnasiallehrer aus Deggendorf, auf dem Programm. Herr Weng zeigte den Referendaren zahlreiche Möglichkeiten, wie man im Unterricht Texte oder Gedichte mit Leben füllen kann. Neben verschiedenen Lesetechniken stellte der Moderator lebendig viel über das szenische Spiele, über Schattenspiel und weitere Möglichkeiten vor, um den Schulalltag mit Leben zu füllen. Gestärkt durch eine kurze Mittagspause durften die beiden Seminare sich selbst an verschiedenen Methoden üben und erfahren, wie viel Spaß man mit der ein oder anderen Methode haben kann.

Nachdem sich Herr Weng vor einer kurzen Kaffeepause verabschiedet hatte, übernahmen erneut Frau Kusche und Herr Adam das Wort und es schloss sich eine kurze Reflexionsrunde an. Am späten Nachmittag verabschiedeten sich die beiden Seminargruppen und ein wirklich interessantes Wochenende ging zu Ende.

Additional information