Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Kinderpfleger/-in

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kinderpfleger/-innen können als Mitarbeiter/-innen in folgenden Tätigkeitsbereichen eingesetzt werden:

* In Familien als selbstständige Kraft zur Betreuung der Kinder
* In Kinderbetreuungseinrichtungen wie Kindergärten, Krippen und Horten als pädagogische Mitarbeiter
* In der Kinder- und Jugendarbeit als Mitarbeiter von Sozialpädagogen
* In Kinderkliniken als Mitarbeiter von Kinderkrankenschwestern



Anmeldung
Anmeldungen zur Ausbildungsaufnahme werden ab Beginn des zweiten Schulhalbjahres entgegen genommen. Folgende Unterlagen sollten interessierte Bewerber/-innen zur Anmeldung vorlegen:

  • aktuelles Lichtbild
  • Zeugnisse der zuletzt besuchten Schulen
  • Personalausweis oder Geburtsurkunde
  • ein lückenloser tabellarischer Lebenslauf mit allen schulischen Abschlüssen

 


Voraussetzungen

  •  Mindestens erfolgreicher Hauptschulabschluss
  •  Der "Quali" bzw. "Mittlere Reife" sind erwünscht, aber nicht Bedingung
  •  Die endgültige Aufnahme erfolgt nach dem Bestehen der Probezeit mit dem Zwischenzeugnis.
  •  Gesundheitliche sowie charakterliche Eignung:  
              • Zuverlässigkeit
              • Verantwortungsbewusstsein
              • Kontaktfreudigkeit
              • Teamfähigkeit, Ausgeglichenheit
  • Es gibt grundsätzlich keine Altersbegrenzung an den Berufsfachschulen

                                                                              
Ausbildungsdauer
2 Jahre im Vollzeitunterricht

Praktische Ausbildung
Ab November 1 Tag pro Woche in Kindergärten, Krippen, Kinderhorten sowie 3 Betriebs-Praktikumswochen im Laufe der Ausbildung. Die praktische Ausbildung wird von der Schule gelenkt und betreut.

Prüfung
Staatliche Abschlussprüfung an der Schule in den Fächern Deutsch und Pädagogik/Psychologie, im Kindergarten im Fach Sozialpädagogische Praxis.

Mittlerer Schulabschluss
Schülern mit zufriedenstellenden Leistungen beim Berufsfachschulabschluss (Notendurchschnitt mindestens 3,0)  und dem Nachweis ausreichender Kenntnisse in Englisch wird ein mittlerer Schulabschluss zuerkannt. Diese Qualifikation ist ein vollwertiger mittlerer Schulabschluss ("Mittlere Reife") und damit dem erfolgreichen Realschul- oder Wirtschaftsschulabschluss gleichwertig.

Ausbildungsförderung
Für alle Schüler der Berufsfachschule besteht - abhängig vom Einkommen der
Eltern - Anspruch auf Ausbildungsförderung gemäß BAföG. Notwendige auswärtige Unterbringung wird im erforderlichen Umfang bezahlt.

Kosten
Der Schulbesuch ist grundsätzlich kostenfrei und es besteht Lehrmittelfreiheit. Es fallen jedoch geringe Kosten für geeignete Arbeitskleidung, z.B. Kochschürze an. Außerdem wird pro Halbjahr ein Materialbeitrag für Kopien und Werkmaterial in Höhe von derzeit 35,- Euro erhoben.

Fahrtkostenerstattung
Im ersten Ausbildungsjahr werden die Kosten vollständig erstattet.
Im zweiten Jahr ist eine gewisse Selbstbeteiligung zu leisten.

Berufschancen
Der Bedarf an qualifizierten Kräften in Krippen, Kindergärten, Horten und verschiedenen vorschulischen oder schulbegleitenden Einrichtungen ist gegeben.

Weitere berufliche Möglichkeiten
Mit mittlerem Schulabschluss kann man unsere Fachakademie für Sozialpädagogik besuchen und Erzieherin werden. Andere spezielle Fachschulen bieten weiterführende pflegerische Berufe an, insbesondere im Bereich Heilerziehungspflege, Krankenpflege u.ä.
Nähere Informationen hierzu können Sie auch bei der Berufsberatung Ihrer zuständigen Bundesagentur für Arbeit erhalten.

 

Stundentafel der Berufsfachschule für Kinderpflege

Fächer

Std. im
1. Jahr

Std. im
2. Jahr

Religionspädagogik 2 1
Deutsch und Kommunikation 3 3
Englisch 2 1
Sozialkunde und Berufskunde 2 2
Pädagogik und Psychologie 3 4
Ökologie und Gesundheit 2 2
Rechtskunde - 1
Naturwissenschaftliche Erziehung 1 2
Praxis- und Methodenlehre und Medienerziehung 3 3
Werkerziehung und Gestaltung 2 2
Musik und Musikerziehung 2 2
Sport und Bewegungserziehung 2 2
Hauswirtschaftliche Erziehung 3 2
Säuglingsbetreuung 2  -
   29  27

 Sozialpädagogische Praxis
(in außerschulischen Einrichtungen, z.B. Kindergarten)

 6
(Zeitstunden)

7
(Zeitstunden)

Additional information