Inhalte

Mit 45 Teilnehmern hat der Boys' Day die Erwartungen unserer Schule bei weitem übertroffen. Um den Mangel an männlichen Interessenten in sozialen, sozialpädagogischen und pflegerischen Berufen entgegenzuwirken, haben die  Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung, Kinder- und Sozialpflege sich ein interessantes Programm ausgedacht, um viele Jungen für diesen Tag zu begeistern.

Was kommt auf mich zu? - Diese Frage beschäftigt alle neuen Schüler. Zum Schuljahresbeginn 2013/14 stellten deshalb Schüler der 11. und 12. Klassen der Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung sowie Kinderpflege ihren neuen Mitschülern wichtige Lerninhalte in 24 Workshops vor und beantworteten ihre Fragen.

Im Rahmen der bestehenden Sportkooperation trafen sich einige Mitglieder des Wahlfaches Schulsport des BSZ Neustadt/WN mit Schülern der Förderberufsschule Grafenwöhr zum ersten Mal zu  einem Wintersporttag auf der Silberhütte. Bei herrlichem Sonnenschein und guten Pistenverhältnissen begaben sich alle Teilnehmer auf die zur Verfügung gestellten Langlaufskier.

Nach vielen positiven Erfahrungen der vergangenen Jahre vereinbarten die Schulleitungen des BSZ Neustadt/WN und der Förderberufsschule in Grafenwöhr unter Mitwirkung der verantwortlichen Sportlehrkräfte Jürgen Leipold und Roland Kusche eine Kooperation zwischen beiden Schulen im sportlichen Bereich. So sollen in Zukunft neben den bisherigen Fußballvergleichswett-kämpfen weitere sportliche Aktivitäten dazu kommen, die neben dem Spaßfaktor zu einer Annäherung der Schüler beider Schulen führen sollen. Auf Seiten Neustadts spielt dabei das eigens eingerichtete Wahlfach Schulsport eine große Rolle, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut.

„Erst kam das Wort, dann das Missverständnis“ - So leitete leitete Herr Schmid seinen Vortrag anlässlich des pädagogischen Tages  am Nachmittag des 20. Novembers 2013 am Berufsschulzentrum Neustadt/WN ein. Das gesamte Kollegium, einschließlich der Studienreferendare, war erschienen um sich von Hans B. Schmid in die Feinheiten der Kommunikation einführen zu lassen. Für die Organisation gebührt Herrn Lorenz Seitz besonderer Dank.

 

Kleines, aber feines Jubiläum am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum (BSZ) in Neustadt. Mit Beginn des neuen Schuljahres konnten Schullleiter Anton Dobmayer und Seminarlehrerin Elke Kusche die 100. Referendarin begrüßen.

Handyverbot in der Schule? Für die Schüler der Klasse K10c wurde diese Regelung für drei Tage im Rahmen eines Projekts von StRefin Franziska Werner außer Kraft gesetzt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In diesem Schuljahr wird durch die Studienreferendare Intensivierungsunterricht für die Fächer Grundlagen der Pflege und Betreuung, Deutsch und Pädagogik/Psychologie angeboten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Additional information