Inhalte

Die Formel zum Helfen ist eigentlich ganz einfach:

Benötigt werden lediglich zwei Hände, ein gesunder Zeigefinger und Daumen sowie eine kleine Drehung gegen den Uhrzeigersinn. Um lebensrettende Plastikdeckel zu sammeln, braucht es nicht mehr als das. Soll daraus jedoch etwas Großes entstehen, bedarf es jedoch vieler helfender Hände.

Eine angenehme Schulatmosphäre und ein von Achtung und Wertschätzung geprägtes Lern- und Lehrklima zu schaffen nimmt sich das BSZ NEW als Qualitätsleitbild. Das 2. Studienjahr der FakS geht in Kooperation mit der BIKV mit viel Motivation und Eigeninitiative mit guten Beispiel voran und tritt im Rahmen der Fächer Kunst und Musik miteinander in Kommunikation.

Der Ausspruch „Den Deckel drauf machen“, wird gerne als Floskel im Sport verwendet, wenn es einem Spieler gelingt, mit einer tollen Aktion die Partie zu entscheiden. Am BSZ Neustadt an der Waldnaab haben diese Worte jedoch vor Kurzem eine andere Bedeutung bekommen, die so gar nichts mit Sport zu tun hat.

Mit einer besinnlichen Adventsfeier stimmten sich Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte des BSZ Neustadt an der Waldnaab auch dieses Jahr auf die Weihnachtstage ein.

Advent 2

"... aber wir sind keine - und wir wollen darüber sprechen."

Mit diesem Wunsch gestalteten fünf betroffene junge Frauen und ein junger Mann zusammen mit einer Musiktherapeutin und einer Grafikerin die interaktive Ausstellung „Klang meines Körpers“. Ihr Bedürfnis war es, ihre Erfahrungen und die wiedergewonnene Hoffnung an die Besucher weiterzugeben.

 

Im Rahmen der Beschulung der Flüchtlingsklassen zeigten sich die Fähigkeiten der Schüler.

Mit 15 Flüchtlingen aus Ländern wie Syrien baute Frau Gertrud Werner im Fach Werken und Gestalten Trommeln, die natürlich gut aussehen und auch akustisch ansprechend klingen sollten.

Am Montag, den 25.07.2016, fand bei schönstem Sommerwetter das alljährliche Fußballturnier zwischen der Förderberufsschule des St. Michaelswerkes Grafenwöhr und dem Staatlichen Beruflichen Schulzentrum Neustadt an der Waldnaab statt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Schulkinowochen besuchten die Klassen K10a, b, c und S10b das Neue-Welt-Kino in Weiden, um sich den Film „Der Kleine Prinz“ anzusehen.

 

"Dobrý den" statt "Guten Tag“ hieß es für fünf Lehrerinnen der Berufsfachschule für Sozialpflege.

Zu Beginn des Schuljahres wandte sich die Berufschule aus Český Krumlov an uns, mit der Bitte zum gegenseitigen Schüleraustausch. Das dortige Ausbildungsangebot mit Krankenpflegeausbildung und Fachschule für Sozialbetreuer ergibt zahlreiche Gemeinsamkeiten, so dass eine Zusammenarbeit sehr sinnvoll erscheint.

Schule Krumlov

Im Rahmen der Woche der Gesundheit und Nachhaltigkeit veranstaltete das BSZ eine „Schule des Wohlbefindens“ für alle Schüler und Schülerinnen der Berufsfachschulen für Ernährung und Versorgung, Kinderpflege und Sozialpflege.

Additional information